Das Bild zeigt eine an ein Depot angelehnte Ausstellungsarchitektur mit Werken der Schenkung Sammlung Hoffmann, des Kunstfonds, des Kupferstich-Kabinetts und des Albertinums. Das Bild zeigt einen Blick in den Ausstellungsraum, unter anderem sind Werke von Christian Boltanski, Georg Herold oder Marcel Odenbach zu sehen.
Christian Boltanski, Schenkung Sammlung Hoffmann, Staatliche Kunstsammlungen Dresden © VG Bild-Kunst, Bonn; Georg Herold, Schenkung Sammlung Hoffmann, Staatliche Kunstsammlungen Dresden © VG Bild-Kunst, Bonn; Marcel Odenbach, Schenkung Sammlung Hoffmann, Staatliche Kunstsammlungen Dresden © VG Bild-Kunst, Bonn, Courtesy Marcel Odenbach & Galerie Gisela Capitain, Köln; Foto: Klemens Renner

Kunstkammer Gegenwart

Zeitgenössische Kunst im Residenzschloss

Die Kunstkammer Gegenwart ist ein neuer Ort für zeitgenössische Kunst an den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Es ist ein Archiv der Gegenwart, ein Energiezentrum zeitgenössischer Kunst, das mit jährlich wechselnden Schwerpunkten Einblicke in die umfangreichen Schätze der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gibt. Zu sehen sind vor allem Werke aus der Schenkung Sammlung Hoffmann, aber auch aus dem Kupferstich-Kabinett, dem Kunstfonds und dem Albertinum.

  • Öffnungszeiten täglich 10—18 Uhr, Dienstag geschlossen
  • Eintrittspreise regulär 14 €, ermäßigt 10,50 €, unter 17 frei, ab 10 Pers. 12,50 €
Ticket buchen

Film

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube- oder Vimeo-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube bzw. Vimeo an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert. Zudem werden externe Medien wie Videos oder Schriften geladen und in Ihrem Browser gespeichert.

Kunstkammer Gegenwart | Zeitgenössische Kunst im Residenzschloss Dresden

Eine offene Werkstatt

In diesem Jahr kreisen die gezeigten Kunstwerke um die Leitworte Speichern, Erinnern, Verwandeln. Was wird in Museen gespeichert? Wie funktionieren Kunstwerke als Gedächtnis, als Behältnisse für das Flüchtige? Und wie verwandeln sie sich im Laufe der Zeit? Hierfür entwarf der Designer Konstantin Grčić eine modulare und flexible Ausstellungsarchitektur. Sie umfasst auch eine einsehbare Werkstatt, in der anhand konkreter Projekte der konservatorische und restauratorische Umgang mit zeitgenössischer Kunst dargelegt wird. So wird das Residenzschloss verstärkt zu einem Ort des Austauschs zwischen den Jahrhunderten. Neben der Geschichte des Sammelns wird auch das Sammeln in der Gegenwart vielfältig sichtbar.

slider

Mit Werken von

Mit Werken von Christian Boltanski, Joseph Beuys, Peter Bux, Miriam Cahn, Jake & Dinos Chapman, Tracey Emin, Georg Herold, Eberhard Havekost, Candida Höfer, Nan Goldin, Janet Grau, Dieter Roth, Frank Stella etc.

Multimedia Guide

Programm

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
20.09.2023 —29.07.2024
Es ist ein funkeldnes Meer aus goldenen Bonbons zu sehen, einem Candy Work des Künstlers Felix Gonzalez-Torres

Grünes Gewölbe

im Residenzschloss

Kupferstich-Kabinett

im Residenzschloss

Portrait eines Mannes mit Hut und Vollbart
Zum Seitenanfang